Stadtzauber & Stadtgartenzauber & Alleezauber

Pädagogisches Konzept

Uns liegen vor allem die individuellen Bedürfnisse der Kinder am Herzen und wie wir diese bestmöglich umsetzen können. Außerdem können sie bei uns viele Erfahrungen sammeln und soziale Kontakte zu anderen Kindern knüpfen. Hierbei haben die Kinder bei uns im Gruppenalltag ein Mitspracherecht und können ihre eigene Entwicklung mitgestalten.

 

 

Wir arbeiten nach dem "Situationsorientierten Ansatz" und knüpfen an den Interessen und den Bedürfnissen der Kinder an. Daraus entwickeln wir spezielle Angebote und längere Projekte, um die aktuellen Themen zu intensivieren.

Wir begleiten das Kind in seiner Entwicklung und helfen ihm „Es selbst zu tun“. Unser Ziel ist es, die Kinder auf ihrem Lebensweg und ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen. Hierfür ist die Zusammenarbeit mit den Eltern von großer Bedeutung. Somit ist uns wichtig, alle Eltern zu informieren, zu beraten und miteinzubeziehen. Deshalb findet ein regelmäßiger Austausch, in Form von Tür und Angelgespräche, Elternabenden, Elterncafés und Entwicklungsgesprächen statt.


Unsere Angebotsbereiche sind:

Kreative Gestaltung

Die Fantasie der Kinder wird bei uns durch freies Gestalten beim Malen und Basteln, Spielen in der Natur, Experimentieren mit verschiedenen Materialien und Umsetzen eigener Ideen entwickelt. Außerdem lernen die Kinder bei uns spielerisch die Farblehre. Hierfür bieten unsere Kindertagespflegepersonen regelmäßig Angebote als auch Projekte an, um den Interessen und den Bedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. 

Spracherziehung

Sprache ist das wichtigste Verständigungsmittel in unserer Gesellschaft und eine Grundvoraussetzung zur Schulfähigkeit. Um die Förderung der Spracherziehung umzusetzen, gibt es in unserem Tagesablauf Gedichte, Reime, Fingerspiele, Bilderbücher und Geschichten im Sitzkreis. Gezielte Projekte für die Vorschulkinder werden angeboten, um die kognitiven und deutsche Sprachfähigkeit der Kinder altersgerecht zu fördern. 

Bewegungserziehung

Gezielte oder freie angeleitete Angebote wie z.B. Bewegungsspiele in den Räumlichkeiten oder im Außengelände sind Bestandteil unserer Entwicklungsarbeit. Außerdem werden die Kinder in ihrer Grob- und Feinmotorik sensibilisiert, ihre Kräfte richtig einzusetzen und ein gutes Gleichgewicht zu entwickeln. Bewegungsparcours und gemeinsame Tänze werden hierfür regelmäßig umgesetzt. 

Naturerkundung

Natur gehört meist nicht mehr selbstverständlich zum Leben der Kinder dazu. Studien belegen, dass sich Kinder immer weniger draußen aufhalten, sei es im verwilderten Grundstück hinterm Garten, auf der Wiese gegenüber oder am Bachlauf in der Nähe. Das Leben in und mit der Natur findet kaum noch statt. Wir möchten daher den Kindern die Möglichkeit geben, sich mit der Natur auseinander zu setzten. Sei es, wenn Tiere beobachtet werden oder Experimente mit den Pflanzen gemacht werden. Durch Spaziergänge in die Nähere Umgebung und unsere regemäßigen Naturtage, lernen die Kinder die Umwelt und die Natur kennen und zu erforschen. Hierfür werden unter anderem durch Sammeln von Naturmaterialien und Angebote mit diesen, Naturerfahrungen gemacht. Unsere Kinder sollten außerdem ein Bewusstsein für die derzeitige Umweltverschmutzung bekommen und lernen wie man dem entgegenwirken kann.

Musikalische Erziehung

Die Kinder lernen durch unsere Sitz- und Singkreise Lieder zu verschiedenen Themenbereichen und lernen rhythmisch dazu zu klatschen. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit durch gezielte Projekte oder Angebote verschiedene Musikinstrumente kennen zu lernen und mit ihnen zu experimentieren.

Mathematische Erziehung

Durch gezielte Angebote als auch gemeinsame Geschichten- und Spielkreise, entwickeln die Kinder ein erstes Bewusstsein für Zahlen, Formen, Mengen und verschiedene Größen. Mathematische Erziehung ab 3 bzw. 4 Jahren wird bei uns gesondert geschult. Hierfür bekommen die "größeren Kinder" ein altersgerechtes Angebot.

Unsere Förderbereiche in der Mathematischen Erziehung beziehen sich auf:

·         Den Umgang mit Geld

·         Erster Umgang mit der Uhr und der Zeit

·         Gewichte, Längen und Formen beschreiben sowie ordnen

·         Unterscheiden von rechts, links, mitte, oben, unten, innen, außen

·         rhythmisches Klatschen; Kategorien unterscheiden (Obst und Gemüse)

Neutrale Erziehung

Wir legen darauf Wert, dass die Kinder in unseren Einrichtungen so neutral und frei von Traditionen aufwachsen. Daher werden auch religiöse Feierlichkeiten jeglicher Art bei uns nicht gefeiert, sondern obliegen der Aufgabe der jeweiligen Familien. Wir möchten keine bestimmte Religion bevorzugen oder benachteiligen und erziehen die Kinder in einer neutralen Umgebung.
Jedoch möchten wir die persönlichen Wünsche der Eltern erfüllen und haben uns als Ziel gesetzt, auf alle religiösen Vorschriften Rücksicht zu nehmen und diese umzusetzen. Wie z.B. der Wunsch nach koscherem Fleisch oder Halal-Fleisch oder Ähnlichem.

Freispiel

Die Bedeutung des Freispiels bzw. Selbstbestimmtes Spiel ist für die ganzheitliche Entwicklung sehr entscheidend. Die Kinder haben die Möglichkeit im Tagesablauf, ihre Tätigkeit selbst auszuwählen. Sie suchen sich außerdem ihre Spielpartner selbst aus und bestimmen die Spielmaterialien als auch die Spieldauer und setzen sich selbst Ziele. Im freien Spiel lernt ein Kind bestimmte Eigenschaften wie z.B. Kontakte knüpfen und Freundschaften entwickeln, Kreativität, Regeln einzuhalten, sich auszudrücken, mit Frustration umzugehen, verschiedene kognitive Fähigkeiten zu entwickeln, Konflikte zu lösen, körperliche Geschicklichkeiten zu erlernen, zu beobachten und zu warten, sich verbal durchzusetzen und sich zurückzunehmen usw. Deshalb ist das freie Spiel unter Aufsicht keinesfalls nur „Spielen“ sondern eine ganzheitliche Förderung.

Gesundheitserziehung

Die Sauberkeitserziehung wie z.B. selbstständiges Händewaschen, Toilettengang, selbst die Nase Putzen und beim Husten die Hand vor dem Mund halten, gehört bei uns zur Gesundheitserziehung dazu. Wir vermitteln außerdem Tischsitten und das Sauberhalten von Spiel und Essbereichen. Projekte zur gesunden Ernährung als auch tägliche Obst und Gemüseteller sind Bestandteil unserer Gesundheitserziehung.

Verkehrserziehung

 Die Verkehrssicherheit wird bei Spaziergängen mit der ganzen Gruppe trainiert. Außerdem gibt es hierfür noch gezielte Angebote wo die wichtigsten Verkehrszeichen wie eine Ampel, Zebrastreifen oder ein Stoppschild gelernt werden. Außerdem kooperieren wir gemeinsam mit der Polizei Essen, indem ein Polizeibeamter den Kindern die Verkehrsregeln nahebringt.

Entwicklungsdokumentationen & Elterngespräche

Um die einzelnen Entwicklungsschritte der Kinder festzuhalten, wird das Verhalten der Kinder regelmäßig dokumentiert und in Entwicklungsbögen ausgewertet. Diese dienen zur Transparenz für die Eltern und evtl. für den Übergang zum Kindergarten. Außerdem erstellen wir mit jedem Kind eine individuelle Entwicklungsmappe (Portfolio).

Außerdem gibt einmal im Jahr ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern, wo der Entwicklungsstand schriftlich festgehalten wird und für die Zukunft Ziele festgelegt werden. 

Portfolioordner

Jedes Kind hat vom ersten Tag der Betreuung, über die Eingewöhnungszeit bis zum Beginn der Schulzeit einen Portfolioordner. Inhalt des Ordners sind unter anderem selbstgebastelte oder gemalte Werke, besondere Vorlieben und Interessen des Kindes als auch Fotos oder Andenken von Projekten und Ausflügen.

Kindertagespflegeverbund Mese & Bianchini  |  Essen@stadtzauber.net / Tel: 0201/87775488